Dies ist eine Demo: Es werden kein Newsletter versendet.

×

Grüne kandidieren in Aidenbach

Evi Pöppl und Frank Saibold sind die Spitzenkandidaten – Sie fordern mehr Nachhaltigkeit

17. Jan. 2020 –

Die Grünen kandidieren erstmalig mit einer eigenen Liste für den Marktrat in Aidenbach. Bei der Aufstellungsversammlung erfolgte nach offener Diskussion die einvernehmliche Festlegung der Plätze auf der Kandidatenliste. Die Liste wurde mit einer Zustimmung von 100 Prozent angenommen.

Spitzenkandidatin Evi Pöppl meint: "Mit zahlreichen Frauen in einer gut gemischten Liste interessierter und engagierter Personen wollen wir den Wählern im Spektrum der bisherigen Bewerberlisten für den Marktrat eine echte Alternative bieten." Ziel sei es, durch kritische, aber konstruktive Arbeit neue Schwerpunkte mit Blick auf Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit der gemeindlichen Entscheidungen einzubringen, erläuterte Frank Saibold. Er ist auf Platz 2 der Liste und außerdem der Ansprechpartner des Kreisverbandes Passau-Land für Aidenbach.

Wenn es nach den Grünen geht, benötigt Aidenbach ein Nachhaltigkeitskonzeptes für das im alten Krankenhaus geplante Bürgerhaus, eine Abkehr von fossilen Brennstoffen, die Schaffung einer Infrastruktur zur Elektromobilität, naturnahe Bepflanzungen gemeindlicher Flächen, die Beachtung der Kriterien "regional, biologisch und Fair Trade" bei gemeindlichen Einkäufen sowie die Fortsetzung der Nachverdichtungsstrategie gegen den Flächenfraß.

Im Rahmen der Versammlung stellten sich auch die beiden Spitzenkandidaten auf der Liste für den Passauer Kreistag vor. Veronika Fischl, die auch als Landratskandidatin antritt, verwies dabei auf die Besonderheiten der Verkehrswende auf dem Land. Trotz der unstrittigen Notwendigkeit des Autos seien Verbesserungen im ÖPNV und bei der Vernetzung von Fuß- und Radwegen nötig, ebenso wie sichere Schulwege.

Landesvorsitzender Eike Hallitzky berichtete unmittelbar nach seiner Rückkehr von der Jubiläumsfeier zu "40 Jahren Grüne" in Berlin vom Lob des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier für die Leistungen der Grünen als Taktgeber zur Veränderung der Politik. So sei nach langem, intensivem Einsatz besonders für die sozialen und ökologischen Themen die Mitte der Gesellschaft bei den Grünen angelangt, nicht umgekehrt. Die langfristige und glaubwürdige Botschaft der Zukunftsorientierung unterscheide die Grünen von denen, die sich mit grünen Themen schmücken.

Hallitzky betonte, es sei Aufgabe der Grünen, auf allen Ebenen vor Ort dafür zu sorgen, dass diesen grünen Worten anderer Politiker auch Taten folgen. Er freut sich daher besonders, dass Evi Pöppl und Saibold zusätzlich für den Kreistag kandieren.

1. Evi Pöppl
2. Frank Saibold
3. Natalie Kermelk
4. Karl Heinz Forster
5. Simona Marschall
6. Martin Scholz
7. Diana Gimpl
8. Hansi Rossmanith
9. Renate Fischerauer
10. Rudi Tändler
11. Sebastian Scharinger
12. Stefan Pöppl

Quelle: Passauer Neue Presse vom 14.01.2020
Wir danken der PNP für die freundliche Genehmigung der kostenlosen Nutzungsrechte auf unserer Website.

« Zurück | Nachrichten »

Kalender

Zu Ihrer Anfrage gibt es keine Treffer.

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.